Krankenversicherung – Krankengeld, so funktioniert’s
August 29, 2019

Digitale Versicherer – der neue Trend

Wir alle kennen das: Ein Schaden entsteht und man fängt an verstaubte Aktenordner mit Versicherungspolicen und sonstiger Information herauszukramen und dann stundenlang durchzusehen, um den Fall entsprechend bei der Versicherung melden zu können.

Dieses System ist im digitalen Zeitalter völlig veraltet und immer mehr Versichere bieten digitale Versicherungen und Serviceleistungen an. Kurz: Man kann heutzutage fast alles bequem vom Smartphone, der Tablet oder dem Computer aus erledigen. Dies umfasst u.a.

  • Versicherungsangebote
  • Vertragsdetails
  • Schadenmeldung
  • Kündigung
  • Etc.

Beispiele für digitale Versicherung

Ein hervorragendes Beispiel für die Vorteile der Digitalisierung im Versicherungsbereich ist „Picsurance“ des bekannten Versicherers Zürich. Diese Option passt sich komplett der Lebenswirklichkeit der Kunden, wenn diese z.B. ein teures Fahrrad gekauft haben und wissen möchten, wie sie das versichern können. Bei Picsurance machen die Kunden einfach ein Foto mit dem Smartphone von dem Fahrrad oder von anderen Gegenständen, die sie gerne versichern möchten. Mit Hilfe einer ausgeklügelten Bilderkennungssoftware bekommen sie dann von der Zürich ein konkretes Versicherungsangebot. Für weitere Informationen kann man sich dann auf die Homepage weiterleiten lassen oder mit einem Kundenberater telefonieren. Der Vertrag selbst lässt sich ebenfalls direkt online abschließen.

Ein weiteres Beispiel sind digitale Krankenversicherungen. Seit diesem Jahr gibt es die Ottonova, die sich komplett digital abwickeln lässt. Man gibt einfach nur Geburtsdatum, Berufsstatus, den gewünschten Versicherungsbeginn und die Höhe der gewünschten Selbstbeteiligung online ein und erhält dann zwei Tarife als Angebot –Business Class und First Class – unter denen man auswählen kann. Zudem kann man mit diese App Rechnungen scannen und direkt zur Erstattung einreichen. Außerdem bekommt der Versicherte praktische Erinnerung an Vorsorgeuntersuchungen. Alle wichtigen Dokumente werden gesammelt und sind abrufbar und sogar der Arzt kann über die App kontaktiert werden und dieser kann sogar eine Krankschreibung ausstellen. So ist ein für alle Mal Schluss mit dem verstaubten Aktenordner!

Und schließlich gibt es auch digitale Versicherungsmakler als App für das Smartphone. Hier können Nutzer können ihre eigenen, bereits bestehenden Policen hochladen, online verwalten und sich beraten lassen, etwa über bestehende Versicherungslücken, und dann auch neue Policen abschließen, z.B. Hausrat-, Haftpflicht-, Kfz-, Reiserücktritt- und Rechtsschutzversicherung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.