Hausratversicherung

„Man nehme ein Haus, entferne das Dach und drehe es auf den Kopf. Alles, was herausfällt gehört zum Hausrat“. Dieser Satz erklärt grob, was eine Hausratversicherung abdeckt. Beinahe niemand könnte sein gesamtes Hab und Gut ohne weiteres neu anschaffen, wenn der Haushalt durch Brand- oder Wasserschaden ersetzt werden müsste. Ganz abgesehen davon, wie man die Unterbringung seines Besitzes finanzieren soll, wenn der Lebensraum für eine gewisse Zeit nicht mehr bewohnbar ist.

Mögliche Schäden, welche eine Hausratversicherung absichert, sind der Austritt von Leitungswasser, Einbruch/Diebstahl, Sturm/Hagel, Elementarschäden (Überschwemmung, Erdbeben, etc.).

Besitztümer, die sich kurzfristig außerhalb des Haushalts befinden (Urlaub, Kofferraum, Zimmer im Studentenwohnheim), können in einer umfassenden Hausratversicherung mit abgesichert sein.

In einer Hausratversicherung besteht zusätzlich die Möglichkeit, auch Glas gegen Glasbruch zu versichern. Hierin sind sowohl festinstallierte als auch künstlerisch bearbeitete Scheiben, Spiegel oder Platten mitversichert.
Schutz bietet dieser Zusatzbaustein auch für Aquarien/Terrarien und Glaskeramik-Kochflächen aus Ceran.