Krankenzusatzversicherung

Durch den Abschluss von privaten Zusatzversicherungen können Sie Ihr Konzept zur Gesundheitserhaltung weiter ergänzen. Die bekanntesten privaten Zusatzversicherungen sind:

Zahnzusatzversicherung

Achten Sie auf „versteckte Selbstbeteiligungen“ (Diese erkennen Sie durch Preis-/Leistungsverzeichnisse in den Versicherungsbedingungen. Bei verschiedenen Leistungen, die nur zu einem bestimmten Betrag anerkannt werden, müssen Sie die Differenz selbst tragen.)

Schließen Sie rechtzeitig ab! Ganz besonders im Bereich Zahnersatz erwarten Sie häufig fiese Zahnstaffeln, die Ihre Behandlungen nur zu Kleinstbeträgen pro Jahr übernehmen. Oft gibt es erst ab dem 4. Versicherungsjahr keine Deckelung mehr. Hier gilt allerdings, dass die Zahnstaffel sich oftmals an das Kalenderjahr bindet. Eine im Jahresende abgeschlossene Zahnzusatzversicherung erhält somit bereits nach kurzer Zeit mehr Leistung nach Jahresende.

Krankentagegeldversicherung

 

Dieses Produkt wird von vielen Beratern und Verbrauchern unterschätzt. Angestellte erhalten nach 6 Wochen Krankheit lediglich 90% des Nettoeinkommens oder 70% des Bruttoeinkommens (immer der niedrigere Wert)von der gesetzlichen Krankenversicherung. Diese Lücke entsteht insbesondere schnell bei Schwangerschaft oder nach Unfällen. Sie ist schnell für einen oftmals geringeren Beitrag als 10€ im Monat versicherbar.

Privat Krankenversicherte aufgepasst: Ohne entsprechenden Zusatztarif erhalten Sie keine Leistung bei Krankheit!

Für Selbstständige: Die Krankentagegeldversicherung begleicht Ihre Einkommenseinbußen. Falls Ihr Unternehmen in Ihrer Abwesenheit weiter Einnahmen erwirtschaftet und Sie weiter Geld verdienen, erhalten Sie kein Geld von der Krankentagegeldversicherung. Dieses Produkt sollte also gut platziert sein.

  • Krankenhaustagegeldversicherung
  • Pflegetagegeldversicherung
  • Stationäre Zusatzversicherungen für Einbettzimmer und/oder Chefarztbehandlung
  • Etc.